Free Trial

Knowledge Base - Deutsch

Lernen Sie von den Profis.
Die Workflows unserer Benutzer werden auf Server oder Planer verteilt und können Datenbankverbindungen enthalten.  Dies ist eine häufige Quelle für Fehler, falls es nicht richtig konfiguriert wurde.   Beispiele für Fehler: Alias kann nicht übersetzt werden Datenquellenname wurde nicht gefunden und kein Standardtreiber wurde angegeben Berechtigungsfehler Lassen Sie uns zunächst die Funktionsweise von Planer und Server besprechen, bevor wir eine Datenbankverbindung einrichten.   Unter welchem Benutzer wird ein veröffentlichter oder geplanter Workflow ausgeführt, und wie kann ich meine Verbindungen entsprechend einrichten?   Wenn Sie einen Workflow lokal in Alteryx Designer ausführen, wird dieser unter dem aktuell angemeldeten Benutzer ausgeführt.  Wenn Sie denselben Workflow auf dem Server planen oder veröffentlichen, wird er mit dem lokalen Systemkonto ausgeführt, und nicht mit dem angemeldeten Benutzer.  Wenn Ihre Datenbank die Windows-Authentifizierung verwendet, können Fehler auftreten, da der Workflow auf dem Server mit einem anderen Benutzer ausgeführt wird und sich daher nicht authentifizieren kann.    In diesem Fall können Sie Ihren DBA bitten, dem lokalen Systemkonto Berechtigungen für die Datenbank zu erteilen, oder Sie können einen Benutzer unter „Ausführen als“ in den Alteryx-Systemeinstellungen festlegen.  Mit einem "Ausführen als"-Benutzer können Sie andere Anmeldeinformationen für die Ausführung des Workflows angeben. Die „Ausführen als“-Anmeldeinformationen sind eine Alles-oder-nichts-Lösung und führen dazu, dass alle Workflows mit den angegebenen Benutzer ausgeführt werden.  Weitere Informationen finden Sie hier und hier.  In neueren Versionen von Alteryx Server kann der Serveradmin eine Option aktivieren, die es den Benutzern erlaubt, die Option „Ausführen als“ für die Ausführung in der Gallery pro Workflow zu konfigurieren.  Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie hier.    Wie richte ich meine Treiber ein?    Um sich in Alteryx mit einer Datenbank zu verbinden, müssen Sie zunächst einen unterstützten Treiber installieren.  Um den unterstützten Treiber für Ihre jeweilige Datenbank zu finden, besuchen Sie unsere Seite „Technische Daten“ und klicken Sie auf Ihre Datenbank.  Außerdem benötigen Sie eine unterstützte Version der jeweiligen Datenbank.   Sie müssen den Treiber auf ihrem lokalen Computer und auf dem Server installieren und müssen dabei jeweils denselben Treiber verwenden.  Wenn Sie beispielsweise einen SQL Server Native Client 11 auf Ihrem lokalen Computer verwenden, um sich mit SQL Server zu verbinden, dann müssen Sie auf dem Server ebenfalls SQL Server Native Client 11 verwenden.  Falls Ihr Server mehrere Worker enthält, benötigt jeder dieser Worker den Treiber.   Wie richte ich meine Verbindungen ein?   DSN-Verbindungen Sie können Verbindungszeichenfolgen in Alteryx auf zwei Arten einrichten.  Der einfachste Weg ist eine Verbindungszeichenfolge, die auf einen DSN verweist.  Dies ist der Standardweg, um in Alteryx eine Verbindung herzustellen.  Sie können erkennen, ob Ihre Zeichenfolge auf einen DSN verweist, wenn diese das Wort „DSN“ enthält:    Beispiel: "odbc: DSN=MYSQL_PROD_DB"   Um Ihre Verbindungszeichenfolge zu überprüfen, öffnen Sie das Input Data Tool, nachdem Sie sich mit einer DB verbunden haben, oder wechseln Sie zu „Optionen > Erweiterte Optionen > Datenverbindungen verwalten“, um Ihre gespeicherten Verbindungen anzuzeigen.   Um eine DSN-Verbindung im Server oder im Planer zu verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass auf dem Server ein DSN mit exakt demselben Namen vorhanden ist.    Außerdem sollten Sie beim Einrichten eines Benutzer-DSN vorsichtig sein, es sei denn, Sie sind als der „Ausführen als“-Benutzer angemeldet.  Sie können entweder einen Benutzer-DSN für alle Benutzer inklusive des „Ausführen als“-Kontos einrichten oder eine System-DSN-Verbindung in Alteryx für alle Benutzer erstellen.  Falls Sie in Alteryx eine gespeicherte Systemverbindung unter „Datenverbindungen verwalten“ erstellen möchten, müssen Sie Alteryx als Administrator ausführen, damit die Option angezeigt wird.   Verbindungszeichenfolgen ohne DSN   Falls Sie keine DSNs einrichten möchten, können Sie DSN-lose Verbindungszeichenfolgen verwenden.  In diesem Fall benötigen Sie einige Erfahrung mit Verbindungszeichenfolgen oder etwas Hilfe von Ihrem DBA.  Unter connectionstrings.com finden Sie ausführliche Hinweise für Verbindungszeichenfolgen.  Dabei reicht es aus, wenn Sie zu den Beispielen auf der Website jeweils odbc:(odbc) oder odb: (oledb) am Anfang der Zeichenfolge voranstellen, um sie in Alteryx zu konfigurieren.   Das folgende Beispiel zeigt eine DSN-lose Verbindungszeichenfolge für SQL Server (angenommen, Sie verwenden den SQL Server Native Client 11-Treiber) Standard security example odbc: Driver={SQL Server Native Client 11.0};Server=myServerAddress; Database=myDataBase;Uid=myUsername;Pwd=myPassword; Trusted Connection example odbc: Driver={SQL Server Native Client 11.0};Server=myServerAddress; Database=myDataBase;Trusted_Connection=yes;   Wie funktionieren Gallery-Datenverbindungen, die für Benutzer freigegeben wurden?   DSN-lose Zeichenfolgen sind normalerweise der einfachste Weg für Gallery-Datenverbindungen, da die Benutzer in diesem Fall nur den korrekten Treiber benötigen und keinen DSN einrichten müssen.  Falls Sie in einer Gallery-Verbindung auf einen DSN verweisen, müssen Sie Ihre Benutzer informieren, damit diese einen DSN mit demselben Namen einrichten können.    Außerdem müssen Sie die Gallery-Datenverbindung mit dem „Ausführen als“-Benutzer auf dem Server teilen, falls Sie die Windows-Authentifizierung für die Datenbank verwenden.   Vergewissern Sie sich zudem, dass die Servercomputer bei der Gallery angemeldet sind, um die freigegebenen Verbindungen empfangen zu können.
Vollständigen Artikel anzeigen
Frage Welche Informationen benötigt der Alteryx-Kundendienst , um mein Problem in Server/Gallery/Planer zu beheben?   Antwort Falls keine schnelle oder einfache Lösung verfügbar ist, werden Sie unter Umständen gebeten, Screenshots, Dateien und/oder Fehlerprotokolle einzusenden, die unser Kundendienst für die Behebung Ihres Problems benötigt.   Schicken Sie die folgenden Daten per E-Mail an support@alteryx.com. Falls die Dateien zu groß sind, richtet unser Kundendienstmitarbeiter ein anderes Medium oder eine andere Übertragungsform für Sie ein.   Was soll ich senden?   1. Protokolle-Protokolle-Protokolle! Protokolle sind der beste Weg für uns, um die Ursache von Fehlern oder Warnungen zu ermitteln. Was die Alteryx-Protokolle angeht (Gallery, Service und Engine), schicken Sie uns bitte die Protokolls zum Zeitpunkt des Fehlers/Absturzes (also die Protokolle direkt vor und nach dem Fehler/Absturz).  Falls das Problem weiterhin auftritt, schicken Sie uns außerdem Ihre aktuellsten Protokolle.   Benötigte Protokolle: Gallery Service Engine   Standardpfade: Gallery-Protokolle (/ProgramData/Alteryx/Gallery/Logs) Service-Protokolle (/ProgramData/Alteryx/Service/AlteryxServiceLog.log) Engine-Protokolle (/ProgramData/Alteryx/ErrorLogs)   Falls Sie auf einem Server arbeiten und die Protokolle nicht unter den oben genannten Pfaden finden können, klicken Sie auf „Optionen >> Benutzereinstellungen >> Systemeinstellungen“ und notieren Sie sich die Pfade, unter denen sich die Protokolle befinden. Sammeln Sie die Protokolle anschließend unter den genannten Orten und schicken Sie sie uns zu. Falls noch kein Pfad festgelegt wurde, wählen Sie einen Pfad aus, führen Sie den Workflow erneut aus, um den Fehler zu provozieren und schicken Sie uns die Protokolle:   Der Pfad zu Ihren Engine-Protokollen:     Der Pfad zu Ihren Service -Protokollen:   Der Pfad zu Ihren Gallery -Protokollen:   Falls Sie nicht auf einem Server arbeiten, verwenden Sie vermutlich eine Desktopinstallation, und die Protokolle befinden sich unter „C:/Programmdaten/Alteryx/Engine“.  Falls Sie jedoch auf einem Desktop arbeiten und die Protokolle nicht unter diesem Pfad finden können, klicken Sie auf „Optionen >> Benutzereinstellungen >> Systemeinstellungen“ und notieren Sie sich die Pfade, unter denen sich die Protokolle befinden.  Sammeln Sie die Protokolle anschließend und schicken Sie sie uns zu.  Falls noch kein Pfad festgelegt wurde, wählen Sie einen Pfad aus, führen Sie den Workflow erneut aus, um den Fehler zu provozieren und schicken Sie uns die Protokolle. Falls kein Verzeichnis festgelegt wurde, aktivieren Sie die Option „Systemeinstellungen überschreiben“ und geben Sie einen Pfad unter „Protokollierungsverzeichnis“ ein. Führen Sie Ihren Workflow erneut aus, um den Fehler zu provozieren, und schicken Sie uns die neuen Protokolldateien zu.         2. Windows-Ereignisprotokolle – Ereignisprotokolle enthalten Verlaufsinformationen zum Nachverfolgen von System- und Sicherheitsproblemen. Schicken Sie uns System- und Anwendungsprotokolle im evtx-Format.   Optional – Nur auf ausdrückliche Anforderung vom Kundendienstmitarbeiter: Suchen Sie im Windows-Startmenü nach „Ereignis“ und wählen Sie „Ereignisanzeige“ aus. Erweitern Sie die Windows-Protokolle, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Anwendung“, wählen Sie „Alle Ereignisse speichern unter...“ und „Speichern als *.evtx-Datei“ aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „System“ und wählen Sie „Alle Ereignisse speichern unter...“ und „Speichern als *.evtx-Datei“ aus.     3.  Systeminformationen – Enthalten die vom Betriebssystem oder dessen Komponenten protokollierten Ereignisse, z. B. fehlgeschlagene Dienststarts beim Systemstart. Die Systeminformationen (auch bekannt als exe) enthalten Details zur Hardwarekonfiguration Ihres Computers, den Computerkomponenten sowie zur Software, inklusive der Treiber. Optional – Nur auf ausdrückliche Anforderung vom Kundendienstmitarbeiter: Klicken Sie auf „Start“ und geben Sie im Feld für die Suche nach Programmen und Dateien „msinfo32.exe“ ein.  Klicken Sie auf „Datei >> Speichern“ und speichern Sie die Daten als .nfo-Datei.      Diese Ressource enthält weitere Informationen zu den Alteryx-Protokollen!
Vollständigen Artikel anzeigen
Frage Welche Informationen benötigt der Alteryx-Kundendienst, um mein Problem in Server/Gallery/Planer zu beheben?   Antwort Falls keine schnelle oder einfache Lösung verfügbar ist, werden Sie unter Umständen gebeten, Screenshots, Dateien und/oder Fehlerprotokolle einzusenden, die unser Kundendienst für die Behebung Ihres Problems benötigt.   Schicken Sie die folgenden Daten per E-Mail an support@alteryx.com. Falls die Dateien zu groß sind, richtet unser Kundendienstmitarbeiter ein anderes Medium oder eine andere Übertragungsform für Sie ein.   Was soll ich senden?   1. Screenshot des Fehlers – Schicken Sie einen Screenshot der Fehlermeldung. Drücken Sie STRG-Druck, um den Fehler zu erfassen, und fügen Sie ihn in Ihre E-Mail ein. Hinweis: Suchen Sie zunächst mit Google nach dem Fehlertext, um Informationen für Ihren spezifischen Fehler zu finden. Die Knowledgebase ist ein weiterer hervorragender Ort, um nach dem Fehlertext zu suchen!   2. Screenshot der Systemeinstellungen – Klicken Sie auf „Systemsteuerung >> Alle Systemsteuerungselemente >> System“. Wir benötigen Ihre Systemeinstellungen, um aufgetretene Probleme in einer ähnlichen Konfiguration nachvollziehen zu können.       3. Alteryx-Version – Unsere Kundendienstmitarbeiter benötigen Ihre exakte Version, um die aufgetretenen Probleme nachvollziehen zu können. Welche Alteryx-Version haben Sie installiert? Klicken Sie in Alteryx auf „Hilfe >> Info“, um einen Screenshot oder die exakte Versionsnummer angeben zu können.     4. Verwenden Sie eine Server- oder eine Desktopinstallation? Admin- oder nicht-Admin (Benutzer)?    Überprüfen Sie dazu den Installationspfad Ihrer Alteryx-Instanz:   Standard für Admin-Installation – „C:/Programme/Alteryx“     Standard für nicht-Admin (Benutzer)-Installation – C:/Benutzer/ /AppData/Roaming/Alteryx         5. RuntimeSettings.xml – Diese Datei enthält hilfreiche Informationen über die Konfiguration Ihrer Instanz und befindet sich standardmäßig in einem der obigen Verzeichnisse, je nachdem ob Sie eine Admin- oder nicht-Admin-Installation verwenden. Die Datei „RuntimeSettings.xml“ sollte auf Ihrem System existieren, auch wenn sie sich nicht im Standardverzeichnis befindet. Durchsuchen Sie Ihr Laufwerk bei Bedarf nach dem Dateinamen:   6. Finden Sie die Datei „LastStartupError.txt“ Der Pfad für diese Datei ist in den Systemeinstellungen festgelegt: „Controller >> Allgemein >> Protokollierung“. Der Standardwert lautet: C:/ProgramData/Alteryx/Service. Diese Daten können hilfreiche Nachrichten zur Identifizierung Ihres Problems enthalten.   Falls dieser Artikel hilfreich war, lesen Sie auch Teil 2: Was benötigt der Support, um Probleme in Server/Gallery/Planer zu beheben? zu Alteryx- und Windows-Protokollen !
Vollständigen Artikel anzeigen
Anleitung: Planen eines Workflows in einer privaten Gallery   Sie können Workflows, Anwendungen oder Pakete in der Gallery Ihres Unternehmens planen, um einen Prozess in einem bestimmten Intervall oder einem Datum bzw. einer Uhrzeit Ihrer Wahl zu automatisieren. Da Ihre Ressource auf einem Servercomputer ausgeführt wird, macht es keinen Unterschied, ob Ihr Computer mit einem Netzwerk verbunden oder auch nur eingeschaltet ist. In diesem Artikel beschreiben wir, wie Sie eine Workflow in einer privaten Gallery planen können.    Voraussetzungen   Alteryx Server ≥ 11.0 Planung in Gallery aktiviert oder Admin-Berechtigungen (Gallery-Kurator).    Prozedur       Ein Gallery-Kurator muss zunächst die Möglichkeit aktivieren, Prozesse in der Gallery planen zu können. Melden Sie sich an, navigieren Sie zu den Admin-Optionen und klicken Sie auf die Registerkarte Aufträge auf der linken Seite. Am oberen Rand befindet sich ein Optionsfeld, mit dem Sie diese Funktion ein- und ausschalten können:     2. Wenn die Option aktiviert ist, wird den Benutzern beim Auswählen eines Workflows eine zusätzliche Option angezeigt:     3. Wenn Sie die Option Planen auswählen, werden verschiedene Planungsoptionen angezeigt, mit denen die Benutzer Häufigkeit, Zeitplan und andere Optionen für den Plan festlegen können: 1. Hinweis: Der Planer verwendet die Zeitzone des Servercomputers, nicht die des Benutzers, der den Plan erstellt. Je nachdem, wo sich Benutzer und Servercomputer befinden, werden die Pläne also möglicherweise nicht zu dem vom Benutzer festgelegten Zeitpunkt ausgeführt. Dies sollte bei der Planung berücksichtigt werden.     4. Öffnen Sie die Seite mit den Workflow-Ergebnissen, um sich die Ergebnisse der Pläne anzusehen. 1. Die Benutzer sehen nur die Ergebnisse aus ihren Plänen und Adhoc-Ausführungen, jeweils mit einem Hinweis, welche Ausführungen manuell bzw. geplant erfolgt sind. Gallery-Kuratoren (Admins) sehen die Ergebnisse für alle Benutzer. 2. Die Workflows landen zum angesetzten Zeitpunkt in der Warteschlange für den Planer. Wenn die Warteschlange voll ist, wird der Workflow erst ausgeführt, wenn wieder Ressourcen verfügbar sind.   5. Sie können Ihre Workflows auch im Designer anstatt in der Gallery planen. Navigieren Sie dazu zu „Optionen > Workflow planen“. 1. Mit den Hinzufügen-Schaltflächen am unteren Rand können Sie mehrere Gallerys oder Controller hinzufügen:   Nur Computer Nachdem eine Gallery hinzugefügt wurde   2. Hinweis: Beim Planen im Designer sehen die Benutzer weiterhin alle in der Gallery veröffentlichten Workflows und alle Ergebnisse der geplanten Ausführungen für alle Benutzer. 1. Die in der Gallery eingerichteten Zeitpläne werden nicht in der Registerkarte „Pläne“ im Fenster „Zeitpläne anzeigen“ im Designer angezeigt. 2. Die Ergebnisse der in der Gallery eingerichteten Zeitpläne werden in der Registerkarte „Ergebnisse“ im Fenster „Zeitpläne anzeigen“ im Designer angezeigt.
Vollständigen Artikel anzeigen
Wir haben einige Fragen dazu erhalten, wie sich Workflows korrekt verketten lassen. Je nach Alteryx-Installation haben Sie dazu mehrere Optionen.   Wenn Sie nur mit dem Designer arbeiten, können Sie die Crew-Makros aus der Community verwenden. Kein Link angegeben, da die Tools aktualisiert werden. Verwenden Sie die Community-Suche, um nach den neuesten Crew-Makros zu suchen.   Suchen Sie in der Liste der Crew-Makros nach den Runner-Tools. Sie finden eine Beschreibung dieser Tools unter Runner-Tools.     Hinweis: Sie müssen einen zusätzlichen Workflow mit diesen Makros erstellen, um die Workflows ausführen zu können.   Falls Sie Designer zusammen mit Planer oder Alteryx Server verwenden, können Sie die Crew-Makros zwar im Planer verwenden, allerdings nicht in der Gallery. Sie haben noch weitere Optionen zur Auswahl, bei denen Sie keinen zusätzlichen Workflow mit den Runner-Tools erstellen und in Gallery oder Planer verwenden müssen.   Wenn Sie mit dem Planer oder dem Server arbeiten, können Sie den Alteryx-Engine-Befehl verwenden. Auf diese Weise kann Alteryx Workflows in der Befehlszeile ausführen, um zusätzliche Workflows oder Programme aufzurufen. Normalerweise befindet sich „AlteryxEngineCmd.exe“ unter „C:/Programme/Alteryx/bin/AlteryxEngineCmd.exe“.   Okay, und weiter?   Das Fenster mit der Workflow-Konfiguration enthält eine Registerkarte „Ereignisse“. In dieser Registerkarte können Sie ein Ereignis „Befehl ausführen“ hinzufügen. Anschließend können Sie zwischen den folgenden Optionen für die Befehlsausführung wählen:       In der Eingabeaufforderung: Sie können entweder zu „AlteryxEngineCmd.exe“ navigieren oder den Speicherort wie folgt angeben: „C:/Program Files/Alteryx/bin/AlteryxEngineCmd.exe“.   Unter Befehlsargumente [Optional]: Geben Sie den Speicherort des zweiten Workflows zusammen mit dem Namen und Dateityp des Workflows an. Beispiel: „C:/temp/NHL2.YXMD“   SEHR WICHTIG: Beachten Sie, dass die Zeichenfolge im obigen Beispiel in Anführungszeichen steht. Der Grund dafür ist das der Befehl keine Leerzeichen in den Verzeichnispfaden verarbeiten kann. Die Anführungszeichen um die Zeichenfolge herum teilen dem Befehl mit, dass er die Leerzeichen ignorieren soll. Versuchen Sie jedoch allgemein, Leerzeichen in Ihren Verzeichnispfaden zu vermeiden, wenn Sie diesen Befehl verwenden.   Stichprobe:     Hinweis: Diese Methode funktioniert hervorragend, kann jedoch etwas frickelig sein. Außerdem können Probleme auftreten, wenn Sie andere Befehlsprozesse ausführen oder keine Admin-Rechte für die Ordner haben.    Sie haben noch eine weitere Option! Sie können Ihre Workflows in Apps für Gallery oder Planer umwandeln und nacheinander ausführen.   Wenn Sie ein Oberflächentool auf das Canvas ziehen, wird Ihr Workflow automatisch zu einer App konvertiert. Falls Sie kein Oberflächentool verwenden möchten, können Sie den Workflow trotzdem zu einer App konvertieren, um die Option für verkettete Apps zu verwenden. Nachdem Sie den Workflow zu einer App konvertiert haben, können Sie die Apps im Schnittstellendesigner miteinander verketten.     Hinweis: Beim Erstellen verketteter Workflows für Planer und Gallery müssen sich die Workflows und die Ressourcen für den Workflow auf dem Server befinden. Außerdem benötigt der Server Zugang zu den Datenbankverbindungen, Dateiverzeichnissen und Eingabedateien.    Möchten Sie mehr über den Schnittstellendesigner erfahren? Interface-Designer Teil 1    Möchten Sie eine sequenzielle Ausführung von Workflows planen? Lesen Sie diesen Artikel: Planen von Workflows mit dem Tool „Befehl ausführen“.
Vollständigen Artikel anzeigen
Mit der Option „Worker als anderer Benutzer ausführen“ oder auch „Ausführen als“ in den Systemeinstellungen kann ein Worker die Alteryx Engine mit einem anderen Benutzer ausführen.  Standardmäßig wird der Planer mit dem lokalen Systemkonto ausgeführt. Beim Zugriff auf diese anderen Umgebungen sollten Sie nach Möglichkeit Anmeldeinformationen mit Administratorrechten verwenden. Auf diese Weise werden Fehler in Workflows vermieden, wenn sich die Berechtigungen eines nicht-Administratorbenutzers ändern.   Als anderer Benutzer ausführen:   Planer: Wenn ein Worker-Computer Workflows ausführen muss, die Zugriff auf Dateien oder Daten von einem Ort mit speziellen Anmeldeinformationen benötigen, können Sie den Computer so konfigurieren, dass diese Workflows mit einem bestimmten Benutzer oder Konto ausgeführt werden.   Server: Wenn Clients Datenbankverbindungen an die Gallery senden, müssen sie die App an die Gallery senden, die mit ihren Systemeinstellungen funktioniert. Andernfalls kann sich die App nicht mit ihrer lokalen Instanz der Datenbank auf dem jeweiligen Computer verbinden und löst einen Fehler aus.   Alteryx > Optionen > Erweiterte Optionen > Systemeinstellungen     Fehlerbehebung:   Mein Workflow funktioniert problemlos in der GUI, aber im Planer tritt ein Fehler auf.   Dies ist kann auf Berechtigungsprobleme hindeuten.  Um den Workflow erfolgreich ausführen zu können, benötigt es Zugriff auf die referenzierten Ressourcen wie Netzlaufwerke, Dateien, Datenbankverbindungen usw. Überprüfen Sie sämtliche Ein- und Ausgaben, um festzustellen, ob es sich um lokale oder Remoteverbindungen handelt.  Falls Sie sich mit einer Netzwerkdateifreigabe verbinden, öffnen Sie „Alteryx > Optionen > Erweiterte Optionen > Systemeinstellungen“ und klicken Sie auf „Weiter“, bis Sie zu „Worker als anderer Benutzer ausführen" gelangen, und???   Ich habe Alteryx Server für die Ausführung von Workflows unter dem angegebene Benutzernamen konfiguriert. Die Workflows schlagen jedoch fehl.   Dieses Problem kann auftreten, wenn der Worker-Computer, der für die Ausführung der Workflows unter dem angegebenen Benutzernamen konfiguriert ist, nicht über die entsprechenden Berechtigungen für den Arbeitsbereichsorder verfügt, in dem die Dateien gespeichert werden. Doppelklicken Sie auf das Symbol Systemeinstellungen auf dem Desktop, um das Fenster Systemeinstellungen" zu öffnen und die folgenden Einstellungen zu prüfen:   Prüfen Sie im Bildschirm Worker > Allgemein, welcher Ordner als Arbeitsbereich festgelegt ist. Öffnen Sie Windows Explorer und navigieren Sie zu diesem Ordner. Schauen Sie sich die Ordereigenschaften an. Prüfen Sie auf der Registerkarte „Sicherheit“, ob der Benutzer, der unter Ausführen als angegeben ist, in der Benutzerliste vorhanden ist. Wenn nicht, fügen Sie den Benutzer hinzu. Markieren Sie den angegebenen Benutzer auf derselben Registerkarte und vergewissern Sie sich, dass der Benutzer die folgenden Berechtigungen hat: Ändern / Lesen Ausführen / Lesen / Schreiben. Ich habe „Ausführen als“ eingerichtet und es hat funktioniert, aber in letzter Zeit sind Fehler in meinen Modulen aufgetreten. Überprüfen Sie, ob das Kennwort kürzlich geändert wurde. Zusätzliche Information:   Die Optionen „Sicher“ und „Teilweise sicher“ können nur verwendet werden, wenn die Einstellung „Worker > Ausführen als“ aktiviert wurde.      
Vollständigen Artikel anzeigen
Beschriftungen