Free Trial

Knowledge Base - Deutsch

Lernen Sie von den Profis.
Problem   Bei der Ausführung eines Workflows treten häufig Fehler auf, und im Ergebnisfenster wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:   Error: Designer x64: The Designer x64 reported: AlteryxProcessManager::Start: ConnectNamedPipe: Error in ConnectNamedPipe The pipe is being closed.   Umgebung   Alteryx Designer McAfee Adaptive Threat Protection   Diagnose   Unser Support hat dieses ConnectNamedPipe-Verhalten häufig im Zusammenhang mit McAfee Adaptive Threat Protection (ATP) beobachtet. Falls dieser Fehler bei Ihnen auftritt und Sie McAfee auf Ihrem Computer installiert haben, führen Sie die folgenden Schritte aus, um festzustellen, ob dasselbe Problem vorliegt:   Erstellen Sie einen Workflow mit nur einem Texteinabe-Tool und einem Durchsuchen-Tool und versuchen Sie, den Workflow auszuführen. Falls bei der ersten Ausführung ein Fehler auftritt, versuchen Sie bis zu 10-mal den Workflow auszuführen, um zu sehen, ob eine der Ausführungen erfolgreich ist. Dieses periodische Problem beim Ausführen von Workflows tritt oft dann auf, wenn der Fehler durch McAfee ATP verursacht wird. Falls Sie dieses Verhalten reproduzieren können, fahren Sie mit dem nächsten Diagnoseschritt fort. Führen Sie eine Prozessüberwachung aus (Microsoft Process Monitor kann hier heruntergeladen werden), während Sie versuchen, Alteryx zu verwenden. Überprüfen Sie die resultierenden Protokolldateien. Falls Sie in den Protokolldateien eine Mischung aus Alteryx-Prozessen und McAfee ATP-Prozessen sehen (siehe Abbildung 1 unten), fahren Sie mit dem letzten Diagnoseschritt fort.     Abbildung 1 – Mischung aus Alteryx-Prozessen und McAfee ATP 3.  Arbeiten Sie mit Ihrem IT-Team zusammen, um McAfee ATP vorübergehend zu deaktivieren, und überprüfen Sie, ob der Fehler weiterhin auftritt. 1. Falls Sie die Workflows mit deaktiviertem ATP ausführen können, haben Sie die Ursache für Ihr Problem identifiziert!     Ursache   McAfee ATP verursacht Wechselwirkungen mit der internen Kommunikation der Alteryx Designer-Software und führt zu Verzögerungen und Zeitüberschreitungen. Obwohl McAfee ATP nicht direkt mit Alteryx interagiert (keine Sperren, Erkennungen usw.) verursacht das Vorhandensein des McAfee ATP-Moduls, eine Art von Sandkastenfunktion für Anwendungen, gewisse Timingprobleme in unserer Anwendung.   Lösung A   Arbeiten Sie mit Ihrem IT-Team zusammen, um rekursive Ausnahmen (Einträge in der Positivliste) für die folgenden Verzeichnisse zu erstellen, die Alteryx für die Ausführung benötigt:   C:/ProgramData/Alteryx/* C:/ProgramData/SRC/* C:/Programme/Alteryx/* C:/Programme (x86)/Alteryx/* C:/Benutzer/*/AppData/Roaming/Alteryx/* C:/Users/*/AppData/Roaming/SRC/* C:/Users/*/AppData/Local/Alteryx/*   HINWEIS: Diese Ordnerliste setzt voraus, dass die Standardpfade verwendet werden. Falls Sie nicht die Standardpfade verwenden, müssen Sie diese Pfade entsprechend anpassen.   Der McAfee-Support hat uns darüber informiert, dass die McAfee ATP Positivliste nicht rekursiv ist. Wenn Sie also ein Verzeichnis mit einem Platzhalter zur Positivliste hinzufügen, gilt dies nicht automatisch für alle Unterverzeichnisse und Dateien. Wir haben dieses Problem zusammen mit anderen Benutzern gelöst, indem wir einen Workflow erstellt haben, der die Ordnertiefe der Alteryx-Verzeichnisse auf dem jeweiligen Computer erkennt und anschließend Einträge mit Platzhaltern für die Positivliste mit der Tiefe der jeweiligen Ordner erstellt.   C:/ProgramData/Alteryx/* C:/ProgramData/Alteryx/*/* C:/ProgramData/Alteryx/*/*/* C:/ProgramData/Alteryx/*/*/*/*   ... und so weiter.         HINWEIS: Die Ordnertiefe variiert je nach Computer und Installation und hängt von den installierten Software- und Datenpaketen ab. Ich habe eine Kopie des Alteryx-Workflows angehängt, der die Tiefe der einzelnen Alteryx-Verzeichnisse auf Ihrem Computer erkennt. Dieser Workflow ist hilfreich, um die Positivliste korrekt zu erstellen. Um diesen Workflow auszuführen, müssen Sie „Username“ in der Texteingabe durch Ihren Benutzernamen auf Ihrem Computer ersetzen.      Lösung B   Arbeiten Sie mit Ihrem IT-Team zusammen, um die McAfee ATP-Funktion in McAfee zu deaktivieren.   Zusätzliche Ressourcen   McAfee Fehlerbehebung, wenn Endpoint Security Anwendungen von Drittanbietern blockiert  McAfee Adaptive Threat Protection
Vollständigen Artikel anzeigen
Dieser Fehler ist recht häufig und kann auftreten, wenn AlteryxService unerwartet beendet wird. Meistens entsteht der Fehler dadurch, dass MongoDB nicht korrekt heruntergefahren und die Sperrdatei nicht freigegeben wird. Dies führt dazu, dass MongoDB beim nächsten Start des AlteryxService nicht gestartet werden kann und die folgende Fehlermeldung ausgegeben wird:   „Fehler in Mongo-Verbindung, bitte überprüfen Sie die Serveradresse und Anmeldeinformationen“.   Gehen Sie wie folgt vor, um diesen Fehler zu beheben:   Finden Sie heraus, wo MongoDB auf dem System installiert ist: „Settings -> Controller -> Persistence“. Öffnen Sie diesen Ordner in einem Windows Datei-Explorer. Überprüfen Sie, ob die Datei „mongod.lock“ funktionsfähig ist. Wenn die Datei Daten enthält (normalerweise 1 k), sollten Sie zunächst Ihre Serverinstanz klonen (für den Fall einer Beschädigung), bevor Sie mit den folgenden Schritten fortfahren. Wenden Sie sich an den Kundenservice, falls Sie Hilfe beim Klonen Ihrer Serverinstanz brauchen.   Löschen Sie die Datei „mongod.lock“ oder benennen Sie sie um. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Fenster und wählen Sie „Neu -> Textdokument“ aus. Geben Sie dem Dokument den Namen „mongod.lock“ (achten Sie darauf, dass Erweiterungen für den Ordner angezeigt werden, andernfalls erhält die Datei den Namen „mongod.lock.txt“). Öffnen Sie eine Windows-Eingabeaufforderung und navigieren Sie zum Ordner „/Alteryx/bin“ (z. B. cd „/Programme/Alteryx/bin“). Starten Sie den MongoDB-Dienst, um sicherzustellen, dass alle Daten bereinigt werden:  mongod --dbpath "folder path from system settings" --auth --port 27018   Falls der Dienst nicht sauber heruntergefahren wurde, kann es einige Minuten dauern, bis die Daten erneut zugewiesen wurden.  Suchen Sie nach der Zeile „Warte auf Verbindungen auf Port 27018“. Sobald Sie diese Zeile sehen, drücken Sie Strg+C auf Ihrer Tastatur, um den Dienst herunterzufahren. Starten Sie AlteryxService.  Führen Sie dazu in einer Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus: sc start AlteryxService Vergewissern Sie sich unter „Task Manager->Details“ (bzw. Prozesse), dass die Prozesse des Alteryx Service aktiv bleiben. Falls die Sperrdatei in Ordnung war    Öffnen Sie eine Windows-Eingabeaufforderung und navigieren Sie zum Ordner „/Alteryx/bin“ (z. B. cd „/Programme/Alteryx/bin“). Führen Sie den Alteryx Service im Testmodus aus, um den tatsächlichen Fehler zu identifizieren: AlteryxService test. Falls Sie die Fehlerursache nicht identifizieren können, schicken Sie uns Serverprotokolle zu (Sie finden den Pfad unter Systemeinstellungen -> Controller -> Allgemein).
Vollständigen Artikel anzeigen
Beschriftungen